Berichte und Neuigkeiten

 
Wohnhausbrand in Wolfpassing Titel Datum
Wohnhausbrand in Wolfpassing 2022-07-21

Am 21. Juli um 02:02 wurde die Feuerwehr Wolfpassing zu einem Wohnhausbrand in der Bahnhofstraße alarmiert. Bei einem Brand dieser Größe wird automatisch der gesamte Unterabschnitt zum Einsatz gerufen.
Unser Tanklöschfahrzeug samt Atemschutztrupp war umgehend vor Ort und begann mit den ersten Löschmaßnahmen. Zeitgleich wurde die Teleskopmastbühne der FF. St. Andrä Wördern angefordert und mit dem Aufbau der Wasserversorgung begonnen. Die rasch anrückenden Wehren Zeiselmauer, Königstetten und Muckendorf stellten ebenfalls mehrere Trupps und sorgten für eine ausreichende Wasserversorgung und halfen bei der Brandbekämpfung und Sicherung der angrenzenden Gebäude. Da eine erhebliche Menge an Atemschutztrupps und Löschwasser gebraucht wurde, hat die Einsatzleitung zusätzlich die Feuerwehren Tulbing und Langenlebarn angefordert.

Mit einer Drone mit Wärmebildkamera (FF St. Andrä-Wördern) konnten zuletzt noch einige Glutnester aufgepürt und beseitigt werden. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile konnte verhindert werden, Personen waren zum Glück nicht gefährdet.

Die Wichtigkeit der sich im Ort befindlichen Zisternen und Brunnen wurden bei diesem Einsatz nochmals deutlich.

Die Löscharbeiten dauerten bis 6:00 an.

Im Einsatz waren 107 Feuerwehrmänner und Frauen mit 19 Fahrzeugen,

  • FF Wolfpassing
  • FF Königstetten
  • FF Zeiselmauer
  • FF Muckendorf-Wipfing
  • FF St. Andrä-Wördern
  • FF Tulbing
  • FF Langenlebarn
  • Rotes Kreuz
  • Polizei


Wohnhausbrand in Wolfpassing
Wohnhausbrand in WolfpassingFoto: FF Wolfpassing 

Wohnhausbrand in Wolfpassing
Wohnhausbrand in WolfpassingFoto: FF Wolfpassing 



zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login