Berichte und Neuigkeiten

 
Sturmeinsätze im Bezirk Tulln Titel Datum
Sturmeinsätze im Bezirk Tulln 2021-06-30

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde am Dienstag, 29. Juni die Bezirksalarmzentrale (BAZ) im Tullner Feuerwehrhaus  hochgefahren. Laut Wettervorhersage der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sollte am späten Nachmittag und Abend eine Gewitterfront mit Sturmböen bis zu 100 km/h über das Land hinwegziehen.

Nach Rücksprache mit der NÖ-Landeswarnrzentrale ordnete Bezirksfeuerwehrkommandant Christian Burkhart die Alarmzentrale zu besetzten. Ab 2130 Uhr übernahm und koordinierte die BAZ alle Notrufe aus dem Tulln. Es gab bei uns im gesamten Bundesland zum Glück nur wenige Einsätze.

Im Bezirk Tulln kam es zu acht Sturmeinsätzen. Hier musste die Feuerwehr vor allem umgestürzte Bäume von den Verkehrswegen entfernen. Gegen 2330 Uhr stellte die BAZ dann den Betrieb.

In den frühen Morgenstunden am Mittwoch 30. Juni wurde noch die Feuerwehr Kirchbach zu einem Sturmschaden gerufen.

Eingesetzte Feuerwehren:

  • FF Würmla
  • FF Michelhausen
  • FF Trasdorf
  • FF St. Andrä Wördern
  • FF Ollern
  • FF Weidlingbach
  • FF Kirchbach


Sturmeinsätze im Bezirk Tulln
Sturmeinsätze im Bezirk TullnFoto: BFKDO Tulln, Pressedienst 


Sturmeinsätze im Bezirk Tulln
Sturmeinsätze im Bezirk TullnFoto: FF Trasdorf/ G. Keiblinger 


zurück zu Liste von Ereignissen




Inhaltliche Betreuung - Design und Programmierung - Bezirksfeuerwehrkommando Tulln - Impressum und Kontakt - Login